Pfarrer Mag. Werner Pirkner

Grüß Gott!

Mit 01.09.2015 hat mich Kardinal Schönborn zum Leiter des Seelsorgeraums „Raum Schwechat“ und Moderator der Pfarren Mannswörth, Rannersdorf, Schwechat und Zwölfaxing ernannt.

Ich freu mich darauf, gemeinsam Gottes Spuren in unseren Leben zu suchen und zu finden!

Ich freu mich, miteinander den Glauben zu leben und zu feiern!

Ich freu mich auf persönliche Begegnungen!

Im Folgenden ein paar ganz unterschiedliche Perspektiven, um mich vorzustellen:

47 Jahre alt, in Wien 19 geboren und aufgewachsen, 1996 zum Priester geweiht.

1 Jahr Praktikant – Pfarre Hernals Kalvarienbergkirche, Wien 17 (Nachfolger eines gewissen Gerald Gump!)

1 Jahr Diakon – Pfarre Altsimmering, Wien 11

3 Jahre Kaplan – Pfarre St. Johann Nepomuk, Wien 2

7 Jahre Pfarre Neuottakring „Zur Hl. Familie“, Wien 16 (2 Jahre Kaplan, 5 Jahre Pfarrer)

9 Jahre Jugendseelsorger – Diözesanjugendseelsorger und Jugendseelsorger für das Vikariat Süd (= Industrieviertel), wohnend in Zillingdorf

Ich mag Menschen, Gott, Sonnenuntergang, Fußball, Schi fahren, reisen, lesen, in der Natur gehen oder laufen, lang schlafen, Freunde treffen, Musik hören, lachen…

Ich mag Franziskus, Bischof von Rom.

Ich mag Maria Magdalena.

Ich träume von einer Kirche, wo Frauen und Männer gemeinsam glauben, beten, entscheiden, handeln.

… wo unterschiedlichste Menschen sämtlicher Generationen gut Platz haben.

… die den Menschen dient.

… wo Gottes Evangelium erfahrbar wird.

… voller Freude, Offenheit, Nähe und Herzlichkeit.

… die zeitgemäß und manchmal sogar ihrer Zeit ein Stück voraus ist.

… wo Kinder, Jugendliche und Jungfamilien einen besonderen Platz haben.

Und ich gehe davon aus, vieles davon mit euch in nächster Zeit leben und erleben zu können!

Ich habe großen Respekt vor den lebendigen Traditionen der einzelnen Pfarren und vor euch, die ihr Kirche vor Ort lebt. Ich will lernen, besonders von jenen, die im caritativen Bereich tätig sind. Ich möchte für Menschen da sein. Ich will gemeinsam mit Interessierten und Engagierten Verantwortung übernehmen und Kirche so gestalten, dass es uns Menschen (möglichst allen, die hier leben) gut tut.

Ich glaube an Gott, der die Liebe ist, dessen Ebenbild jede und jeder ist.

Ich glaube an Jesus, den besten Freund ever.

Ich glaube an den Heiligen Geist, die göttliche Kraft, wirksam in begeisterten und begeisternden Menschen.

Ich tanke auf im persönlichen Bibel lesen, durch gute Begegnungen, in erlebnisreichen Gottesdiensten, bei guter Musik, in der Natur, beim Sonnenuntergang schauen, auf einer schönen Reise, bei einem guten Essen…

Zum Abschluss zwei Sätze, die mir viel bedeuten: Mein Primizspruch aus der Bibel „Ich liebe euch, spricht der Herr.“ (Mal 1,2) und „Wenn man dir liniertes Papier gibt, schreib quer über die Zeilen.“ (Juan Ramón Jiménez)

Ich freu mich aufs persönliche Kennenlernen!

Euer Pfarrer
Werner Pirkner